Tel.: 0451 / 122 - 8 43 11

 

Der Sieg geht an die Basketballer der Schule Tremser Teich (Artikel aus den Lübecker Nachrichten vom 26. März 2015 - evo)

Luebecker dribbeln sich zum Landesmeister ArtikelQuer

Foto: Lutz Roeßler

St. Lorenz Nord - Schulterblick, ab geht's, schön!", ruft Stefan Tresselt seinen Basketballern zu. Sie spielen nicht nur schön, sondern auch erfolgreich. Die Jungs der Grund- und Gemeinschaftsschule Tremser Teich sind in eigener Halle Landesmeister bei "Jugend trainiert für Olympia" geworden.

Das Publikum jubelt, klatscht, die Mädchen und Jungen rufen "Tremser Teich, Tremser Teich". Die Anfeuerungsrufe haben Wirkung. Am Ende des Turniers bekommen die Basketballer Goldmedaillen umgehängt - das Landesfinale haben sie in ihrer Sporthalle klar für sich entschieden. Die Sieger aus Lübeck freuen sich. "Wir sind Landesmeister!", ruft Trainer Stefan Tresselt seinen erschöpften Spielern zu. Der Nummer acht, Asann Jaiteh, hat der Wettbewerb Spaß gemacht. "Es hat mir gut gefallen, dass man gegen zwei Mannschaften nacheinander spielt", sagt der 13-Jährige. Schulleiter Jörg Haltermann ist ganz aus dem Häuschen. Er gratuliert den Spielern und sagt: " Ich weiß nicht, wann wir das letzte Mal Landesmeister geworden sind."

 

Read More

Auf dem zweiten Platz kommen die Sportler des Johann-Rist-Gymnasiums aus Wedel, gefolgt von der Christian-Timm-Schule aus Rendsburg. Bei den Zehn- bis 13-Jährigen haben es jeweils drei Jungen- und drei Mädchenteams bis in dieses Finale geschafft. Bei den Sportlerinnen ist kein Lübecker Team dabei.

Kämpferisch geht es trotzdem zu. Lycka kleben zwei blaue Pflaster auf der Stirn. Eine Gegnerin hat sie aus Versehen verletzt. Das sei aber halb so schlimm." Ich ärgere mich", sagt die Zehnjährige. Denn ihr Team vom Helene-Lange-Gymnasium aus Rendsburg hat den zweiten Platz geholt. Lycka hätte gern gewonnen. Erster sind die Basketballerinnen der Gebrüder-Humboldt-Schule geworden. Die Albinus-Gemeinschaftsschule in Lauenburg hat den dritten Platz geholt. Weil die Nachwuchssportler noch so jung sind, gibt es keinen Bundesentscheid. In ein bis zwei Jahren sieht das anders aus.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.