Tel.: 0451 / 122 - 8 43 11

 

IMG 2497

Der WPU-Sport 9 fuhr am 27.02- 06.03.2019 nach Neukirchen am Grossvenediger, Österreich, auf Kursfahrt. Dort erlernten sie auf dem Berg Wildkogel die Sportart Skifahren.

Am Mittwochabend um 20:00 Uhr trafen wir uns als Sportkurs vor unserer Schule Tremser Teich. Dort versammelt, stellte uns Herr Ortschwager den Studenten Felix vor. Er sollte uns für die Woche als zweiter Skilehrer begleiten dürfen. Außerdem fuhr Frau Tensfeldt als Betreuung mit. Als die Busfahrt losgehen konnte, lernten wir auch schon die zweite Klasse aus Mildstedt kennen, mit der wir ebenso nach Österreich fuhren. Nach der 14 stündigen Fahrt wurden wir und unsere Koffer/Taschen hoch auf den Berg Wildkogel in unsere Gaststätte, Neuhaushof gefahren. Der Ausblick war atemberaubend. Duzende Berge, welche wie gezeichnet aussahen. Da wir erst am Abend in unsere Zimmer zogen, frühstückten wir erstmals in der Gaststätte, welches um 7:15 Uhr begann.

Daraufhin ging es direkt runter ins Tal zum Skiverleih. Jeder von uns bekam für sich passende Skier, Skischuhe- und Stöcker. Nun wurden wir mit einer Gondel hoch auf den Berg befördert. Das Skigebiet nennt sich Wildkogelarena. Oben angekommen, wurden wir in 2 Gruppen aufgeteilt. Erstmals lernten wir die Grundlagen des Skifahrens kennen. Nach dem Ausprobieren auf kleineren Hügeln, übten wir uns weiter an einer Anfängerpiste. Es gab so gut wie jeden Tag in der Woche gegen 12 Uhr Mittagessen. Wir bekamen einen Essengutschein im Wert von 7,50 Euro, mit dem wir in den verschiedenen Restaurants auf dem Berg essen gehen konnten. Gegen 16 Uhr ließen wir uns abgondeln.

Zurück in der Berghütte, zogen wir in unsere Zimmer ein. Um 18 Uhr war Abendessen. Es gab immer ein 3- Gänge Menü. Die Menschen, welche in der Gaststätte arbeiten, waren sehr nett und man merkte, dass sie mit Herzblut dabei sind. Bettruhe war um 22 Uhr. Außerdem hatten wir eine eigene Hausabfahrt, welche wir zwei Mal fuhren.


Die ersten Tage fuhren wir auf blauen Pisten, den sogenannten Anfängerpisten.

Hauptsächlich ging es darum, dass Skifahren richtig zu erlernen. Erstmals nutzen wir die Skistöcker nicht, jedoch kamen sie in den nächsten Tagen dazu. In den letzten drei Tagen befuhren wir alle blauen und viele rote Pisten, weshalb wir jeden Lift im Skigebiet nutzten. Wir hatten viel Freizeit in der Hütte, als auch im Skigebiet bekommen.

Die Wildkogelarena besitzt über die längste und beleuchtete Rodelbahn der Welt, welcher wir fahren durften. Jedoch hatten wir einen falschen Zeitpunkt erwischt, wo der Schnee sehr matschig war. Trotz alldem machte es großen Spaß.

3

Am letzten Tag zogen wir aus den Zimmern aus und fuhren ein letztes Mal Ski. Vor unserer Rückfahrt nach Lübeck beschenkten wir in Absprache mit Herr Ortschwager Frau Tensfeldt und Felix mit einem Geschenk, als Dankeschön für die tolle Betreuung und den Unterricht. Natürlich danken wir ebenso Herr Ortschwager für diese tolle, ermöglichte Kursfahrt.

4

Abschließend können wir sagen, dass wir viel Spaß hatten auf der Kursfahrt. Wir machten tolle Erfahrungen und lernten die Sportart Skifahren kennen. Ab und zu stießen wir an unsere Grenzen. Jedoch überwindeten wir sie und wuchsen über uns hinaus. Wir danken jedem Einzelnen, der uns diese tolle Fahrt ermöglichte.

 

Laura Bitz

 

Bewegte Bilder aus Neukirchen